Deutsch

Angelverband von Mezölak

 H-8514 Mezölak

 Ady Str.29.

 HAUSORDNUNG

Das Wassergebiet in Verwaltung des Angelvereins von Mezölak ist kein Staatseigentum! Deshalb ist die folgende Hausordnung gemeinsam mit der staatlichen Angelordnung zu beachten.

Mezölak, am 01. Jänner 2017.

 REGELUNGEN

  1. 1; Die von dem Angelverband von Mezölak erteilten Tages- Wochen- oder Jahres-Gebietsgenehmigungen sind für das folgende Wassergebiet (in ausschließlicher Verwaltung des Angelvereins von Mezölak) gültig aber nur mit den in der Angelordnung des Verbands festgelegten Regelungen und Beschränkungen gemeinsam:

  

a.          Die Torfteiche sind im Besitz des Angelvereins von Mezölak, eingetragen auf dem       

        Besitzblatt II. Parzellenzahl 059/2 , 056/2.

 

b.    .Die Teiche der Torfgruben sind in Besitz der Selbstverwaltung von Mezölak,        

        eingetragen auf dem Besitzblatt II. Parzellenzahl 051.

 

 2; Das Mitglied ist befugt auf dem Wassergebiet, das unter der Verwaltung des Vereins steht, zu angeln, wobei er sich an die Rechtsnormen und Landesangelordnungen, sowie an die für bestimmte Wassergebieten gültigen Regelungen und Beschränkungen der Hausordnung, bestimmt von den zuständigen Organen des Angelverbandes halten soll.

3; Die ausgegebenen Angelscheine sind nur gemeinsam mit einer staatlichen Angelkarte oder Angelausweis und – über 14 Jahren – mit dem Personalausweis gültig. 

4; Ausgabe der Angeldokumente erfolgt immer in den ersten drei Moneten des Jahres. Die Tagebücher mit den Ergebnissen des Angelfangs sollen bis 28. Februar des folgenden Jahres abgegeben werden. Kontaktadresse: H-8514 Mezölak, Ady Str. 29. E-mail Adresse Ez az e-mail-cím a szpemrobotok elleni védelem alatt áll. Megtekintéséhez engedélyeznie kell a JavaScript használatát.. Der Verein darf die staatliche Angelkarte ausgeben wenn die Tagebücher zu spät oder falsch ausgefüllt abgegeben  werden aber muss das Zweifache von dem jeweiligen Tarif verlangen.

5; Jener Angler, der über keinen Mitgliedsausweis verfügt (neuer Bewerber) verpflichtet sich Fischzuchtgebühr zu zahlen , was durch die Leitung bestimmt wird. Wer den Mitgliedsausweis ein Jahr nicht verlängert wird aufs folge Jahr wieder als neue Mitglied eingestuft!

6; Jeder Mitglied ist verpflichtet  2 Tage öffentliche Arbeit zu leisten, wer da nicht

nachkommt und Ihr fernbleiben nicht Bestätigen kann wird von der Leitung festgestellte

Summe bezahlen müssen.

7; Angeln mit einer Tageskarte ist auch erlaubt.

 Tageskarte kann unter folgenden Adressen gelöst werden:

·         Angelgeschäft, Mezölak, Kossuth Str. 85.

8; Angeln in der Nacht  auf  den Teich 1 und 2 ist verboten. Angeln darf man zwischen 05:00                                    und 22:00 Uhr.

 Man kann in der Nacht gemäß der staatlichen Angelordnung auf den Teich 3 und 4 angeln.      AUSNAHME: in der Zeit von KARPFENVERBOT. Zu dieser Periode sind auch das Angeln    vom Boot sowie die Benutzung von Booten verboten. Von Ufer ist Angeln zwischen 5:00 und   24:00 erlaubt dabei ab 20: Uhr nur auf Räuber.  Der Angler ist verpflichtet nach der Dämmerung  Ihr Platz zu beleuchten.

9; Mitglieder dürfen auf den Teich  3 und 4 auch Boot benutzen, wenn sie das beim Verein im Voraus angemeldet haben. Auf den Teich 1 und 2 ist das Benutzung des Bootes verboten!

Gebühr für die Benutzung von Boot beträgt 1000 HUF, was bis 31. März bezahlt werden soll. Boote der Personen, die dieses Gebühr nicht bezahlt haben und/oder keine Angelkarte gelöst haben, werden aus dem Teich entfernt und die Besitzer werden durch die staatliche Angelordnung, bzw. die jeweiligen Rechtsregelungen geregelt. Eine Person darf nur über ein Boot verfügen, und keine Bootsnummer darf zu mehreren Booten gehören. Jedes Boot soll mit eigener Nummer verseht werden .Zu jedem Boot gehört eine Boot bzw. eine Futterstelle und diese soll auch mit der Bootsnummer verseht werden, so dürfen unbefugten Personen dort nicht angeln. Zwischen den Bootsfutterstellen soll man mindesten 35 Meter Entfernung halten. Bootsfutterstellen dürfen erst in einer Entfernung von 35 Meter vom Ufer errichtet werden. Höchstmenge von Futtermittel beträgt 2 kg, was nur zum angeln zu verwenden ist. Füttern mit dem Ziel die Fische zu dem Platz zu gewöhnen ist nicht gestattet! Man darf die Stege benutzen, solang bis der Besitzer nicht braucht. Wenn der Besitzer den Steg braucht muss man den verlassen!

10; Futterstelle dürfen am Ufer nicht errichtet werden.

11; Verbotszeiten sind gemäß Landesangelordnungen gültig.

 Abweichungen:- Herausfangen der Schusterkarpfen und Goldkräusche in der Teich 1 und 2.

-          Der Angler darf wöchentlich 3 St. Hecht über 45 cm behalten.

Es ist verboten zwischen 1. Februar und 30. April mit Blinker zum Angeln!

12; Maßbeschränkungen sind gemäß des Landesangelordnung gültig.

Abweichungen: es ist verboten herausfangen

  • Hecht was kürze sind als 45 cm
  • Schleie was kürze sind als 40 cm.
  • Goldkräusche sind verboten
  • die Teichkarpfen kleiner als 15 cm sind, mit der Ausnahme, wenn sie als                                                                                 Köderfisch dienen (10 Stück).

Blinken ist verboten in der Zeit von 01 Februar bis 30. April.

13; Angler über 18 Jahren sind erlaubt mit 2 Angelruten und pro Angelrute mit 2 Angelhacken zu angeln, Jugendliche mit einer Rute und 2 hacken, und die Kinder mit einer Angelrute und mit einem Angelhacken zu angeln.

14; Aus den Teichen des Verbands darf man täglich folgende Fischmenge ausbeuten:

  • Erwachsene:  3 Edelfische richtiger Größe (2 davon können gleichartig sein).
  • 5 Kg andere Fische.
  • -Jugendliche: 2 Edelfische richtiger Größe (verschiedenartig).
  • 4 Kg    andere Fische.
  • Kinder: 1 Stück Edelfisch richtiger Größe.
  • 3 Kg andere Fische.
  • Karpfen über 5 Kg muss man zurücksetzen!

15; In der Verbotszeit, die mit der Fischansiedlung anfängt und 2 Wochen lang dauert, darf man nur mit Kleinfischen oder mit Kunstköderfischen Raubfische angeln, aber nur VON DEM UFER! Wer einen Raubfisch von Größe über 10 Kg herausfängt, und das wird von 2 Leitungsmitgliedern offiziell bestätigt, der bekommt eine Angelkarte für das kommende Jahr gratis.

16; Voraussichtliche Termin der Fischansiedlung ist jedes Jahr von Mitte Oktober bis Mitte November.

17; In Besitz der Jahreskarte darf der Erwachsene Angler 40, der Jugendliche 20 Edelfische fangen. Wenn diese Quote erreicht wird, soll man eine neue Jahreskarte lösen.

18; Führung des Beutetagesbuches ist obligatorisch, Den Edelfischfang, wenn man diese Fische behalten will, muss man gleich nach dem Fang eintragen, Fang der übrigen Fische reicht es erst zum Schluss des Angels einzutragen.

19; Unter alkoholischem Einfluss  ist des Angeln  strickt verboten!

20; Baden ist lebensgefährlich und daher verboten!

21; Mistmachen ist auf dem ganzen Teichgelände verboten! Es ist auch verboten auf dem Angelplatz Abfall hinterzulassen. Der Bewächter ist befugt die Angler aufzurufen ihr Müll sofort wegzuräumen!

22,Die Benützung von Fischradar ist verboten. Mit der Ausnahme, wenn das zu Vereinszwecken dient.

23; Angeln im Winter auf dem eingefrorenem Teich darf man nur auf eigener Gefahr. Betreten des eingefrorenen Teichs für Wintersportzwecke ist auch nur auf eigene Gefahr!

24; Benützung von Hebnetzen jeglicher Art ist verboten! ( auch für Kleinfischfangen)

25; Benützung von elektrischen Bootsmotoren ist  erlaubt!

26; Parken mit Fahrzeugen ist nur auf den angeschilderten  Parkplätzen und am Rand der Strassen erlaubt. Parken auf dem Teichufer ist verboten!

27; Zelten darf man nur auf den zu diesem Zweck vorgesehenen Plätzen. Auf dem Ufer  des Teiches ist das Zelten verboten!

28; Die mit Köder versehenen Angelhacken darf man nur mit Einwurf ins Wasser bringen. Methoden für die Mitnahme zur Futterstelle sind nur erlaubt wenn der Angler extra Erlaubnis für  Bojli-Methode löst!

29; Feuer darf man nur auf den für Zeltaufstellung vorgesehenen Geländen zünden, und darunter auch nur auf den mit Steinen umgegebenen  Plätzen und unter ständiger Aufsicht.

30; Auf dem Gebiet des Verbands darf man kein Angelsteg bauen, weder auf dem Wassergebiet noch am Ufer!

31; Hunde auf dem Gebiet darf man nur auf Hundeleinen oder angebunden halten.

32; Jeder Angler soll die Arbeit der Bewächter unterstützen! Die Bewächter sind berechtigt  die Beweisfotos die mit Datum und Uhrzeit dokumentiert sind vor den Disziplinarausschuss zu bringen.

33; Öffentliche Beschimpfung oder Verleumdung anderer Angler, der Anglerleitung oder der Fischaufseher gilt als Disziplinarverstoß, was zum Verbot des Wasserbesuchs führt.

34; die Verbotszeiten beginnen um 0 Uhr des ersten Verbotstags und dauern bis 24 Uhr des letzten Verbotstags.

35; Die Person, die sich an die oben aufgelisteten Regelungen nicht hält, schließt sich selber aus dem weiteren Angeln aus. Ihre Gebietserlaubnis soll von der dazu berechtigten Person vor Ort und Stelle zurückgezogen werden.

36; Jegliche Ordnungswidrichkeiten  werden durch Disziplinarausschuss sanktioniert.

37; Wir bitten alle Mitglieder die Hausordnung des Vereins laufend zu studieren denn die Unwissenheit dieser Hausordnung befreit sie von der Belastung der Verantwortung nicht!

 

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Zeit und gute Unterhaltung!

   

Angelverein von Mezölak

 

Angeln mit Bojli -Hausordnung

 

Die Karte für angeln mit Bojli kostet Jährlich 5000 Ft.

 

Regelungen

  1. Angeln mit Bojli ist erlaubt mit 2 Angelruten und jeweils 1 Angelhacken.
  2. Futterboot und Elektroboot ist erlaubt.
  3. Verwendung von Boot ist erlaubt auf eigene Verantwortung. Das futtern von Boot ist bis 100 m erlaubt und darf die Bootangler nicht stören.
  4. Den Futterplatz darf man nur bis Ende des Anglers Tag mit bewegliche Boje markieren.
  5. Der Futterplatz muss senkrecht zu den Uferplatz verlaufen. Futtern darf man mit eingeweichte Getreide, Bojli oder pellet max. 2 kg.
  6. Fischmatte, Kescher, Desinfektionsmittel gehört zu der Grundausstattung, die Verwendung ist verpflichtend.
  7. Der Angler wer mit Bojli angelt darf kein Fisch nach Hause nehmen! Nach abwiegen, fotografieren und desinfizieren sollte man den Fisch schonend zurücksetzen!
  8. Der Kauf von Bojlikarte wird in Anglerdokument eingetragen.
  9. Benützung:

Der Angler ist verpflichtet  die Anglermethode in den Fangtagebuch mit Datum und Uhrzeit eintragen. Die Methode darf zwischen 18:00 und 6:00 nicht geendet werden. Nach beenden die Bojlimethode darf der Angler acht Stunde später mit andere Methode auf ruhige fische angeln.

Wie ändere ich die Methode:

  • Das Ende der Bojlimethode in dem Fangtagebuch eintragen.
  • Die beweglichen Bojen entfernen.
  • Das Boot ins Ufer fahren.
  • Ab dieser Zeitpunkt ist anfuttern verboten.
  1.  Jeder gefangener Fisch ist in dem Anglertagebuch einzutragen unabhängig davon dass der Fisch zurückgesetzt wird. Der Angler wer den größten Fisch in Jahr fängt (ein Augenzeuge und Kontrolleur oder Mitglied der Kommission) bekommt die Jahreskarte an folgende Jahr gratis.
  2.  Für die Zeiten wo Bojli nicht erlaubt ist gilt die allgemeine Regelung der Angel Vereins.
  3.  Die eingetragene Daten und die vorgeschriebene Ausrüstung werden von den zuständigen Personen kontrolliert.